· 

Überraschender Fund im Mai

Der Flockenstielige Hexenröhrling Boletus erythropus heisst nun Neoboletus erythropus, ganz im Gegensatz zu seinem «Verwandten», dem Netzstieligen Hexenröhrling, der heute unter dem Namen Suillellus luridus in der neueren mykolo-gischen Literatur auftritt.